Haloperidol

Haldol Nursing Considerations, Side Effects, and Mechanism of Action Pharmacology for Nurses (Juli 2019).

Anonim

Haloperidol ist ein Antipsychotikum, das zur Behandlung von Symptomen der Psychose bei psychischen Störungen wie Schizophrenie nützlich ist. Dieses Medikament kann auch dazu beitragen, die Symptome des Tourette-Syndroms wie unkontrollierte Muskelbewegungen zu reduzieren.

Haloperidol wirkt durch die Wiederherstellung des Gleichgewichts der natürlichen Chemikalien im Gehirn, des Neurotransmitters, und kann so ein Gefühl der Ruhe hervorrufen, Angst lindern und aggressives Verhalten und den Wunsch, andere zu verletzen, reduzieren.

Handelseichen: Lodomer, Dores, Upsikis, Haloperidol, Haldol Decanoas, Govotil, Serenace, Seradol

Über Haloperidol

GruppeAntipsychotika
KategorieVerschreibungspflichtiges Medikament
Vorteile
  • Symptome der Psychose bei psychischen Störungen wie Schizophenie überwinden.
  • Symptome des Tourette-Syndroms überwinden.
  • Überwinden von Verhaltensstörungen wie Angst oder aggressivem Verhalten.
Verwendet vonErwachsene und Kinder ≥ 3 Jahre
Kategorien von Schwangerschaft und StillzeitKategorie C: Studien an Versuchstieren zeigen Nebenwirkungen beim Fötus, bei schwangeren Frauen liegen keine kontrollierten Studien vor. Medikamente sollten nur dann angewendet werden, wenn der erwartete Nutzen das Fetusrisiko übersteigt. Haloperidol kann in die Muttermilch aufgenommen werden. Wenn Sie stillen, dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht ohne vorher einen Arzt konsultieren.
Form der MedizinTabletten, Mundtropfen, Injektionen

Warnung:

  • Seien Sie vorsichtig bei Menschen mit Herzproblemen, Gefäßerkrankungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Glaukom, trockenem Mund-Syndrom oder Alzheimer-Krankheit.
  • Ältere Menschen, die an Demenz leiden, dürfen dieses Arzneimittel nicht einnehmen.
  • Seien Sie vorsichtig und informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Behandlung mit Antikonvulsiva (Antikonvulsiva) und Blutverdünnungsmitteln erhalten.
  • Wenn nach der Anwendung von Haloperidol eine allergische Reaktion oder Überdosierung auftritt, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Haloperidol-Dosis

Die folgenden allgemeinen Dosierungen von Haloperidol beziehen sich auf den Zustand, die Form der Medizin und das Alter:

ZustandO FledermausformDosierung
RastlosOralErwachsene: 1-3 mg alle 8 Stunden.
EinspritzungErwachsene: 5-15 mg in Form einer Infusion für 24 Stunden.
Symptome einer PsychoseOralErwachsene: 0, 5-5 mg, dreimal täglich. Die Erhaltungsdosis beträgt 3-10 mg pro Tag. Kinder über 3 Jahre: Die Anfangsdosis beträgt 0, 025-0, 05 mg / kg Körpergewicht pro Tag und ist in zwei Dosen aufgeteilt. Dosen können bei Bedarf erhöht werden. Maximal 10 mg pro Tag.
EinspritzungErwachsene: 2-10 mg, jede Stunde oder alle 4-8 Stunden, mit einer Höchstdosis von 18 mg pro Tag.
Tourette-SyndromOralErwachsene: Die Anfangsdosis beträgt dreimal täglich 0, 5-1, 5 mg. Die Dosissteigerung kann bis zu 30 mg pro Tag betragen, muss jedoch sorgfältig und gemäß den Anweisungen des Arztes erfolgen. Die Erhaltungsdosis beträgt 4 mg pro Tag.
SchluckaufOralErwachsene: 1, 5 mg dreimal täglich entsprechend der Reaktion.
Übelkeit und ErbrechenEinspritzungErwachsene: 0, 5-2 mg pro Tag.

Richtiges Verwenden von Haloperidol

Verwenden Sie Haloperidol gemäß den Empfehlungen des Arztes.

Haloperidol-Tabletten können vor oder nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn dies in Tablettenform vorgeschrieben ist, verwenden Sie Wasser, um das Schlucken des Arzneimittels zu erleichtern. Konsumieren Sie Haloperidol in Form von Trinktropfen entsprechend der Dosierung in der Flasche oder der Arzneimittelpackung. Verwenden Sie keine anderen Dosen, um dieses Arzneimittel einzunehmen.

Für die Injektion von Haloperidol muss die Medikamentengabe jedoch von medizinischem Personal durchgeführt werden.

Versuchen Sie, Haloperidol jeden Tag zur gleichen Zeit zu sich zu nehmen, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Wenn vergessen, nehmen Sie dieses Medikament sofort ein, wenn die Zeitverzögerung bei der nächsten Dosis nicht zu weit ist. Wenn es nahe ist, ignorieren Sie es und verdoppeln Sie nicht die Dosis.

Haloperidols Wechselwirkung mit anderen Medikamenten

Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Wechselwirkungen, die auftreten können, wenn Sie Haloperidol zusammen mit anderen Arzneimitteln verwenden:

  • Verminderte Haloperidolspiegel im Blut bei Anwendung mit Carbamazepin und Rifampicin.
  • Erhöht das Risiko von Arrhythmien und verursacht bei Diuretika eine Störung des Elektrolythaushaltes im Körper.
  • Erhöhte Haloperidolspiegel im Blut bei Anwendung mit Clozapin und Chlorpromazin.
  • Verursacht bei Beruhigungsmitteln Symptome von Störungen des Zentralnervensystems.

Samping-Effekt von Haloperidol

Haloperidol hat, genau wie Medikamente, auch Nebenwirkungen bei der Anwendung. Diese Nebenwirkungen umfassen:

  • Erektionsstörungen.
  • Beeinträchtigter Menstruationszyklus.
  • Der Wunsch, sich weiter zu bewegen (Akathisia).
  • Störungen der Muskelbewegung (Dystonie).
  • Unkontrollierte Bewegungen von Zunge, Gesicht und Lippen.
  • Gewicht erhöht
  • Steife Muskeln
  • Symptome wie Parkinson.
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Lemas