Wie man Gallenblase-Probleme verhindert

10 Anzeichen auf Probleme mit der Gallenblase (Dezember 2018).

Anonim

Die Gallenblase ist ein 4-Zoll-birnenförmiges Organ unter der Leber im oberen rechten Teil des Bauches. Es spielt eine Rolle bei der Verdauung der Nahrung, die Sie essen.

Seine primäre Funktion ist die Speicherung von Galle (eine Kombination von Flüssigkeiten, Fett und Cholesterin), die hilft, Fett aus der Nahrung in Ihrem Darm zu brechen.

Die Gallenblase überträgt die Gallenflüssigkeit über die Gallengänge in den Dünndarm. Von hier aus werden fettlösliche Vitamine und Nährstoffe in den Blutkreislauf aufgenommen.

Jedoch beeinflussen verschiedene Arten von Bedingungen die Gallenblase. Diese Bedingungen umfassen Gallensteine, Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase), Gallenkolik und dysfunktionelle Gallenblase.

Jeder kann unter Gallenblasenproblemen leiden. Einige der Hauptrisikofaktoren sind Genetik, Fettleibigkeit und Geschlecht, wobei Frauen anfälliger für solche Probleme sind als Männer. Diese Probleme können eine geringfügige Störung sein oder sich zu einem größeren medizinischen Zustand entwickeln.

Verschiedene Arten von Gallenblasenproblemen haben unterschiedliche Symptome. Einige Anzeichen und Symptome von Problemen sind Schmerzen im oberen Bauchbereich, Schmerzen unter dem rechten Schulterblatt oder nach hinten, Schmerzen in der Regel nach dem Essen einer Mahlzeit mit hohem Fettgehalt, Schmerzen in der Brust, Sodbrennen, Verdauungsstörungen und übermäßige Blähungen und Blähungen.

Wenn Sie vermuten, dass Sie ein Problem mit der Gallenblase haben, konsultieren Sie sofort Ihren Arzt für die richtige Diagnose und Behandlung. Viele Probleme werden besser mit der Entfernung der Gallenblase. Zum Glück kann man ohne es leben.

Sie können jedoch Maßnahmen ergreifen, um das Risiko, an Gallenblasenproblemen zu erkranken, zu vermeiden oder zu verringern.

Hier sind die Top 10 Möglichkeiten, Gallenblase Probleme zu verhindern.

1. Pflegen Sie ein gesundes Gewicht

Adipositas ist ein dominanter Faktor, der das Risiko für Gallenblasenprobleme erhöht. Durch ein gesundes Gewicht können Sie verhindern, dass Gallensteine ​​und andere Probleme auftreten.

Wenn es um Gewichtsverlust geht, vermeiden Sie schnellen Gewichtsverlust. Versuchen Sie, langsam und schrittweise Gewicht zu verlieren, um Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Konzentriere dich darauf, 1 bis 2 Pfund pro Woche zu verlieren, bis du dein Ziel erreichst.

Entscheiden Sie sich nie für Crash-Diäten, da sie tatsächlich zu Gallensteinen beitragen können. Essen Sie gesund und folgen Sie einer guten Trainingsroutine, um Ihr Zielgewicht zu erreichen. Sie können auch einen Gesundheitsexperten konsultieren, um einen angemessenen Zeitplan zu planen, der auf die Bedürfnisse Ihres Körpers, Zeit und andere Faktoren zugeschnitten ist.

2. Mäßige Übungen

Regelmäßige Bewegung ist das Geheimnis hinter einem gesunden Körper und Geist. In der Tat kann moderate Bewegung täglich das Risiko von Erkrankungen der Gallenblase reduzieren.

Erstens reduziert Bewegung Cholesterin im Blut, was zu Problemen der Gallenblase führen kann. Zweitens kann es helfen, Ihr Gewicht zu halten, was Gallensteine ​​verhindern kann. Darüber hinaus sorgt es für eine ordnungsgemäße Funktion der Gallenblase und der Leber sowie für eine reibungslose Verdauung.

Um die Vorteile regelmäßigen Trainings zu nutzen, müssen Sie keine intensiven Trainingseinheiten absolvieren. Einfache Übungen, wie zügiges Gehen, Laufen, Joggen, Schwimmen, Tanzen, Aerobic oder Radfahren, können helfen.

Mäßiges Training für 30 Minuten 5 Mal pro Woche kann einen großen Unterschied in Ihrem Leben machen. Wenn Sie neu zu trainieren sind, ist es am besten, unter der Anleitung eines Experten zu beginnen.

3. Ernährungsänderungen

Die Ernährung spielt auch eine wichtige Rolle bei Erkrankungen der Gallenblase. Um Gallensteine ​​und andere Probleme zu vermeiden, müssen Sie möglicherweise einige Änderungen in Ihrer Diät planen.

  • Verwenden Sie einfach ungesättigte Fette, die in Olivenöl enthalten sind, um Ihr Risiko zu senken. Vermeiden Sie gleichzeitig gesättigte Fette in fettem Fleisch, Butter und anderen tierischen Produkten.
  • Suchen Sie nach fettarmen Optionen wie mageres Huhn, Magermilch, fettarmer Joghurt und Erdnussbutter.
  • Essen Sie mehr Ballaststoffe wie in Vollkornbrot, Getreide und Gemüse.
  • Verbrauchen Sie viel frisches Obst und Gemüse.
  • Snack auf Erdnüssen, Mandeln und Walnüssen.
  • Essen Sie nicht zu viel Zucker oder Kohlenhydrate.
  • Essen Sie Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, wie fetter Fisch, Fischöle, Leinsamen, Walnüsse und Tofu.
  • Vermeiden Sie scharfes und frittiertes Essen und fettes Fleisch.

Sie können eine Ergänzung nehmen, wenn Sie nicht genug Nährstoffe von Ihrer Diät erhalten. Bevor Sie irgendeine Art von Ergänzung einnehmen, konsultieren Sie immer Ihren Arzt.

4. Beginnen Sie Ihren Tag mit Zitronenwasser

Zitrone ist eine starke natürliche entgiftende Zutat. Mehrere Komponenten in Zitrone stimulieren Ihre Gallenblase, um mehr Galle zu produzieren, die für eine gesunde Verdauung benötigt wird. Außerdem hilft es, Kalkablagerungen aufzulösen. Es hilft sogar der Leber im Entgiftungsprozess, dem Körper zu helfen, Giftstoffe loszuwerden.

Darüber hinaus hilft es Ihnen bei der Bekämpfung von Fettleibigkeit, einer der wichtigsten Risikofaktoren für Gallenblase Probleme.

Mischen Sie den Saft von ½ Zitrone in ein Glas mit warmem Wasser, fügen Sie ein wenig rohen Honig und trinken Sie es täglich am Morgen auf nüchternen Magen. Sie können Zitronenwasser auch mehrmals den ganzen Tag trinken.

5. Probieren Sie Apfelessig

Trinken roher, ungefilterter Apfelessig täglich ist eine gesunde Gewohnheit. Es kann sogar helfen, Probleme der Gallenblase zu verhindern. Die saure Natur von Apfelessig verhindert die Ansammlung von Körperfett und bestimmten Leberfetten, die zu Verstopfungen in der Gallenblase führen können.

Darüber hinaus kann es zu einer signifikanten Abnahme von Körpergewicht, Bauchfett, Taillenumfang und Triglyceriden führen.

Mischen Sie 1 bis 2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig, 1 Teelöffel Zitronensaft und etwas rohen Honig in einem Glas mit warmem Wasser. Trinken Sie es zweimal täglich.

6. Wein in der Moderation haben

Wenn Sie regelmäßig eine moderate Menge Wein trinken, können Sie Ihre Chancen auf Gallensteine ​​und andere Probleme reduzieren.

Forscher der University of East Anglia kamen im Jahr 2009 zu dem Schluss, dass Wein in Maßen eingenommen werden könnte, um Gallensteinangriffen vorzubeugen.

Menschen, die pro Tag 2 Einheiten Wein (ein mittelgroßes Glas) trinken, können das Risiko, Gallensteine ​​zu entwickeln, um ein Drittel reduzieren. Männer sollten nicht mehr als 3 bis 4 Einheiten pro Tag trinken, während die Grenze für Frauen 2 bis 3 Einheiten pro Tag beträgt. Die Hälfte eines Standardglases Wein ist eine Einheit.

Denken Sie immer daran, dass übermäßige Weinaufnahme negative Auswirkungen auf Ihre Gallenblase sowie Lunge, Leber und Nieren haben kann.

2 von 3 Weiter

7. Wechseln Sie zu grünem Tee

Statt Kaffee zu trinken, versuchen Sie grünen Tee, der sehr gut für Ihre Gesundheit ist. Die hohen Polyphenole im Grüntee verbessern den Gallenfluss und senken die Cholesterinkonzentration und beugen damit Problemen der Gallenblase vor.

Grüner Tee hat antioxidative Eigenschaften, die dem Körper helfen, freie Radikale loszuwerden. Darüber hinaus verbessert es die Leberfunktion, die für die Entgiftung unerlässlich ist.

  1. Gib 1 bis 2 Teelöffel grüne Teeblätter in eine Tasse heißes Wasser.
  2. Abdecken und 5-10 Minuten ziehen lassen.
  3. Strain und fügen Sie etwas Honig und Zitrone für den Geschmack hinzu.
  4. Trinken Sie täglich 2 bis 3 Tassen grünen Tee.

Sie können auch Grüntee-Extrakte (100 bis 750 mg pro Tag) nehmen. Da Grüntee- und Grüntee-Extrakte Koffein enthalten können, sollten Sie sich für entkoffeinierte Produkte entscheiden.

8. Trinken Sie täglich ein Glas Gemüsesaft

Um Ihre Gallenblase und Leber gesund zu halten, können Sie regelmäßig 1 bis 2 Gläser frischen Gemüsesaft trinken.

Gemüse wie Karotten, Spinat, Kohl, Gurken, Rote Beete und Salat helfen, die Leber zu reinigen, den Entgiftungsprozess zu unterstützen und die Gallenblase zu stärken. Darüber hinaus stärken die verschiedenen Nährstoffe in frischem Gemüse Ihr Immunsystem und die allgemeine Gesundheit.

Extrahieren Sie den Saft von 1 Rote Beete, 1 Gurke und 4 mittelgroße Karotten. Mischen Sie die Säfte und trinken Sie es 1 oder 2 Mal am Tag. Sie können auch den Saft von anderen Gemüsesorten, wie Selleriestern und Spinat, und sogar Früchte wie Zitrone und grünem Apfel hinzufügen. Eine Saft-Diät unterstützt auch die Gewichtsabnahme, verbessert die Verdauung und hält die Haut gesund.

Für eine bessere Aufnahme der Nährstoffe trinke den Saft langsam, anstatt ihn schnell zu schlucken.

3 von 3 Weiter

9. Genießen Sie ein Bittersalz-Bad

Bittersalz, bestehend aus der chemischen Verbindung Magnesiumsulfat, kann auch die Gesundheit der Gallenblase unterstützen. Es hilft, den Gallengang zu erweitern, so dass die Gallenblase nicht verstopft wird. Es hilft dem Körper sogar bei der Beseitigung von Giftstoffen.

Um ein entspannendes Entgiftungsbad zu genießen, rühren Sie 1 bis 2 Tassen Epson Salz in eine mit warmem Wasser gefüllte Badewanne und tauchen Sie darin 10 bis 15 Minuten ein. Genießen Sie dieses Bad 4 oder 5 Mal pro Monat.

Vermeiden Sie Epsom Salzbäder, wenn Sie schwanger sind oder stillen und auch wenn Sie an Nierenproblemen oder Diabetes leiden.

10. Praxis Öl ziehen

Ölziehen ist eine uralte Detox-Taktik, die die Reinigung der Gallenblase sowie der Leber fördert. Plus, fördert es Mundgesundheit.

Es ist die Praxis, Öl um den Mund herumzuwischen, ähnlich wie beim Mundwasser. Sie müssen zuerst auf nüchternen Magen ziehen, bevor Sie sich die Zähne putzen.

  1. Geben Sie 1 Esslöffel Kokosöl, Sesamöl oder Sonnenblumenöl in den Mund.
  2. Swish es um den Mund wie ein Mundwasser für 15 bis 20 Minuten.
  3. Das milchige, schaumige Öl ausspucken.
  4. Spülen Sie Ihren Mund mit Wasser und putzen Sie Ihre Zähne wie gewohnt.

Warnung: Gurgeln oder schlucken Sie das Öl nicht.

Ressourcen:
http://umm.edu/health/medical/reports/articles/gallstones-and-gallbladder-krankheit
http://www.dailymail.co.uk/health/article-1189949/A-glass-wine-day-cut-gallstone-risk.html