Lactulose

Lactulose Nursing Considerations, Side Effects, and Mechanism of Action Pharmacology for Nurses (Juli 2019).

Anonim

Lactulose ist ein Medikament zur Behandlung von Obstipation oder Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Dieses Medikament wirkt durch Fließen von Flüssigkeit in den Darm, so dass der Stuhl weicher und leichter zu entfernen ist. Darüber hinaus wird Lactulose auch zur Behandlung und Vorbeugung von hepatischer Enzephalopathie oder Anomalien im Gehirn (wie Persönlichkeitsveränderungen und psychische Störungen), die durch Lebererkrankungen verursacht werden, verwendet. Die Verwendung dieses Arzneimittels muss vom Arzt empfohlen werden.

Warenzeichen: Lactofid, Lactulax, Pralax, Graphalac, Constuloz, Lactulose, Opilax, Lacons, Constipen, Duphalac, Dulcolactol

Über Lactulose

GruppeAbführmittel (Abführmittel)
KategorieVerschreibungspflichtiges Medikament
Vorteile
  • Verstopfung oder Verstopfung überwinden.
  • Behandeln und verhindern Sie hepatische Enzephalopathie.
Konsumiert vonErwachsene und Kinder
Kategorien von Schwangerschaft und StillzeitKategorie B: Tierexperimentelle Studien haben kein Risiko für den Fötus gezeigt, aber es liegen keine kontrollierten Studien bei schwangeren Frauen vor. Es ist nicht bekannt, dass Lactulose in die Muttermilch aufgenommen wird oder nicht. Verwenden Sie dieses Arzneimittel für stillende Mütter nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt.
Form der MedizinSirup

Warnung:

  • Verwenden Sie Laktulose nicht, wenn Sie Probleme mit der Verdauung von Zucker (Galaktosämie) haben.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Lactulose verwenden, wenn Sie an Diabetes und Elektrolytstörungen leiden.
  • Patienten, die Laktulose länger als 6 Monate erhalten, müssen routinemäßig die Elektrolytbilanz kontrollieren.
  • Kombinieren Sie Lactulose nicht mit anderen abführenden Medikamenten.
  • Informieren Sie Ihren Arzt über alle anderen Arzneimittel, insbesondere Antibiotika.
  • Wenn eine allergische Reaktion oder Überdosis nach Einnahme von Lactulose auftritt, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Lactulose-Dosis

ZustandAlterDosierung
VerstopfungErwachsenerDie Anfangsdosis beträgt 15-30 ml pro Tag, in einer Einzeldosis oder aufgeteilt in 2 Verzehrspläne. Die Dosierung kann bei Bedarf auf bis zu 45 ml pro Tag erhöht werden.
KinderAlter 1 Monat - 1 Jahr: 2, 5 ml zweimal täglich. Alter 1-5 Jahre: 5 ml zweimal täglich. Alter 5-10 Jahre: 10 ml zweimal täglich. Alter 10-18 Jahre: 15 ml zweimal täglich.
Hepatische EnzephalopathieErwachsener90-150 ml pro Tag, aufgeteilt in 3 Verbrauchspläne. Passen Sie die Dosierung an, bis Sie mindestens 2-3 mal am Tag einen Defekt aufweisen.

Lactulose richtig essen

Befolgen Sie die Anweisungen des Arztes und lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung, um Lactulose zu konsumieren.

Lactulose kann vor oder nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Dieses Arzneimittel kann auch mit Saft, Milch oder Snacks gemischt werden. Normalerweise wird der Effekt nach 1-2 Tagen Verbrauch spürbar.

Dieses Medikament ist als Sirup erhältlich. Verwenden Sie die Dosierung, die auf der Medikamentenverpackung verfügbar ist oder vom Arzt verabreicht wird. Vermeiden Sie die Einnahme von Medikamenten mit anderen Dosen oder zu Hause, da sich die Dosierung ändern kann und nicht wie vorgeschrieben ist.

Wechselwirkungen

Die folgenden Wechselwirkungen können auftreten, wenn Sie Lactulose zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen:

  • Verringerung der Wirksamkeit von Lactulose, wenn sie zusammen mit Medikamenten gegen Geschwüre verwendet wird, die Aluminium- und Magnesiumhydroxid enthalten, sowie mit dem Antibiotikum Neomycin.
  • Ändern Sie den Lactulose-Spiegel, wenn Sie ihn mit anderen abführenden Medikamenten (z. B. Glycerin) kombinieren.

Erkennen Sie die Nebenwirkungen und Gefahren von Lactulose

Nebenwirkungen, die nach Einnahme von Lactulose auftreten können:

  • Dehydratisierung
  • Hypokaliämie
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Bauchkrämpfe
  • Aufgebläht
  • Übermäßige Darmtätigkeit
  • Durchfall