Lesebrille für alte Augenkrankheiten auswählen

Wladimir Zhdanov: Sehen ohne Brille - die Zhdanov-Methode (April 2019).

Anonim

Das Eintreten des Alters wird manchmal von einer Abnahme der Sehfähigkeit gefolgt. Infolgedessen haben einige Eltern Schwierigkeiten beim Lesen und benötigen daher eine Brille. Um beim Kauf nicht falsch zu sein, müssen Sie zunächst eine Vielzahl von Lesebrillen für Besitzer alter Augen identifizieren.

Wenn wir älter werden, erfahren die Augen eine verminderte Fähigkeit, bei guter Sicht zu sehen. Dieser als altes Auge oder Presbyopie bekannte Zustand wird durch eine Abnahme der Flexibilität des Okulars verursacht. In der Regel beginnt eine Abnahme der Sehfähigkeit im Alter von 40 Jahren.

Alte Augen machen es schwierig, innerhalb normaler oder enger Entfernungen zu lesen. Um dies zu umgehen, können Sie eine Lesebrille verwenden, die Sie ohne Rezept kaufen können. Versuchen Sie, die niedrigste Vergrößerungsstufe auszuwählen, um Leseaktivitäten zu erleichtern.

Wahl der Lesebrille für alte Augenkrankheiten

Wenn Sie sich beim Lesen mit Lesebrillen, die ohne Rezept verkauft werden, immer noch nicht wohl fühlen, können Sie sich beim Augenarzt an die richtige Lesebrille wenden. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Lesebrillen für alte Augenpatienten.

  • Bifokal
    Bifokale Brillen können von Menschen mit Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit verwendet werden. In dieser Brille gibt es zwei verschiedene Arten von Objektiven. An der Oberseite befindet sich eine Linse zum Betrachten großer Entfernungen, während die untere Linse dazu dient, nahe Objekte zu sehen.
  • Trifokal
    Wenn eine bifokale Brille zwei verschiedene Arten von Objektiven in einer Brille aufweist, haben trifokale Lesebrillen drei Arten von Objektiven. Es gibt Teile für Fernsicht, kurze Entfernungen und mittlere oder mittlere Entfernungen.
  • Progressive multifokale
    Wie die Trifokalbrille besteht auch die progressive Multifokalbrille aus drei verschiedenen Arten von Objektiven: Nah-, Fern- und Mittelabstand. Was die progressive Multifokalbrille von der Trifokalbrille unterscheidet, ist das Fehlen einer Trennlinie zwischen den drei Teilen der Linse.

Es gibt auch andere Optionen in Form von Kontaktlinsen, die ähnlich einer Brille funktionieren, wie bifokale Kontaktlinsen, Monovision- Kontaktlinsen und Monovision- modifizierte Linsen. Darüber hinaus können chirurgische Eingriffe wie LASIK oder Presbymax, die konduktive Keratoplastik und der Ersatz natürlicher Linsen durch künstliche Linsen eine Option sein, um Ihre Sehfähigkeit zu verbessern.

Wie man sich um Lesebrillen kümmert

Damit die Lesebrille beim Gebrauch angenehm bleibt und lange hält, können Sie die Lesebrille so behandeln:

  • Reinigen Sie die Gläser mit warmem Wasser und einem weichen Tuch.
  • Bewahren Sie die Gläser nach dem Reinigen an einem trockenen und sauberen Ort auf.
  • Bewahren Sie die Brille nicht in der Nähe von scharfen Gegenständen auf, um die Brille nicht zu beschädigen.

Wählen Sie die Art der Lesebrille für alte Augenkranke, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Lassen Sie sich keine Lesebrille kaufen, die frei verkauft wird, wenn Sie das Lesen nicht bequem machen. Wir empfehlen Ihnen, einen Augenarzt von Ihrem Augenarzt zu befragen, um die Art und Größe der richtigen Brille zu bestimmen.