Verwendung von Antibiotika gegen Halsschmerzen rechts

7 Tipps mit denen du Halsschmerzen schnell wegbekommen wirst (Juli 2019).

Anonim

Die Verwendung von Antibiotika gegen Halsschmerzen sollte nicht nachlässig gemacht werden. Antibiotika sind Arzneimittel zur Behandlung von Halsschmerzen aufgrund bakterieller Infektionen. Für eine optimale Behandlung von Halsschmerzen muss diese auf die Ursache abgestimmt werden.

Antibiotika wirken, indem sie Bakterien abtöten, die Halsschmerzen verursachen. Wenn Halsschmerzen durch eine Virusinfektion oder durch Verschmutzung wie Zigarettenrauch verursacht werden, haben Antibiotika keine Wirkung.

Wann müssen Sie Antibiotika einnehmen?

Im Allgemeinen ist Halsentzündung durch Symptome von Heiserkeit, leichtem Husten, Kopfschmerzen, Unwohlsein und Schluckbeschwerden gekennzeichnet. Weitere Symptome, die auftreten können, sind Fieber, Müdigkeit und Schwellung der Lymphknoten im Hals. Eine Halsentzündung verschlimmert sich normalerweise für 2-3 Tage, dann bessert sie sich innerhalb einer Woche.

Wenn Halsschmerzen zu lange anhalten oder schwer sind, wird dem Arzt möglicherweise die Verwendung von Antibiotika empfohlen. Darüber hinaus werden Antibiotika bei Halsschmerzen auch bei Menschen mit besonderen Beschwerden verabreicht, beispielsweise bei einer Chemotherapie, einer Milzentfernung oder bei bestimmten Krankheiten wie rheumatischem Fieber oder Herzklappenerkrankungen.

Um sicherzustellen, dass Halsschmerzen durch Bakterien verursacht werden, kann der Arzt eine körperliche Untersuchung und Untersuchung mit der Abstrichmethode durchführen oder ihn um den Hals abwischen, um bei Bedarf die Bakterien zu identifizieren, die Halsschmerzen verursachen.

Arten von Antibiotika gegen Halsentzündung und Dosierung

Wenn Sie Halsschmerzen aufgrund einer bakteriellen Infektion verspüren, sind im Allgemeinen verschreibungspflichtige Antibiotika für Halsschmerzen Amoxicillin, Cephalosporin, Erythromycin oder Clarythromycin. Die Verwendung von Antibiotika muss an das Ausbreitungsmuster von Keimen angepasst werden, die die Ursache für Halsschmerzen sind. Daher muss die Wahl von Antibiotika gegen Halsschmerzen den Empfehlungen des Arztes folgen.

Antibiotika gegen Halsschmerzen haben neben dem Abtöten von Bakterien auch andere Vorteile, wie:

  • Lindert Symptome, die durch Halsschmerzen verursacht werden.
  • Verhindert die Ausbreitung von Bakterien in andere Körperbereiche.
  • Verhindern Sie Komplikationen, die durch Halsentzündung verursacht werden können, die mit bakteriellen Infektionen einhergeht, wie Sinusitis, Mandelentzündung, rheumatisches Fieber, Lungenentzündung und Bronchitis.

Die Dauer der Anwendung von Antibiotika bei Halsentzündung variiert je nach Zustand des Patienten. Im Allgemeinen verschreiben Ärzte dieses Antibiotikum für ungefähr 10 Tage. Obwohl Sie der Meinung sind, dass Sie mit der Verbesserung begonnen haben, müssen Sie weiterhin Antibiotika gemäß den vom Arzt verschriebenen Medikamenten ausgeben.

Wenn die Anwendung von Antibiotika bei Halsschmerzen früher gestoppt wird als durch ein ärztliches Rezept, ist zu befürchten, dass einige der Bakterien, die eine Entzündung im Hals verursachen, noch am Leben sind und Halsschmerzen verursachen können.

Betrachten Sie Nebenwirkungen

Neben einer Reihe von Vorteilen haben Antibiotika auch Nebenwirkungen, die Sie nach dem Verzehr empfinden könnten. Zum Beispiel Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit oder Durchfall. Normalerweise sind die Nebenwirkungen nur vorübergehend. Nach Beendigung der Behandlung verschwinden diese Nebenwirkungen auch von selbst.

Bei manchen Menschen kann es jedoch zu einer allergischen Reaktion kommen, nachdem bestimmte Antibiotika eingenommen wurden. Allergische Reaktionen, die durch Niesen, rote Hautausschläge, Schwindel, Atemnot oder Herzklopfen auftreten können. Wenn Sie diesen Zustand verspüren, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, um eine Behandlung zu erhalten, und vermeiden Sie ernstere Risiken.

Eine andere Gefahr, die auftreten kann, wenn Antibiotika verwendet werden, ist nicht das Auftreten einer bakteriellen Immunität. Dieser Zustand kann gefährlich sein, da die Antibiotika-Behandlung in der Zukunft weniger effektiv sein wird, wenn die Bakterien Immunität aufweisen. Daher sollten Sie die freie Einnahme von Antibiotika vermeiden.