Mysteriöse Anaphylaxie erklärt: Rotes Fleisch schuld

Allergischer Schock: Wer hat ihm Erdnüsse untergejubelt? | Auf Streife - Berlin | SAT.1 TV (Dezember 2018).

Anonim

Neue Forschungen, die von Wissenschaftlern des National Institute of Allergy and Infectious Diseases durchgeführt wurden, legen nahe, dass seltene Fälle von unerklärter Anaphylaxie tatsächlich durch eine allergische Reaktion auf ein Molekül verursacht werden, das in rotem Fleisch vorkommt.

Rotes Fleisch könnte für Fälle von Anaphylaxie verantwortlich sein, die sich bisher einer Erklärung entzogen haben.

Anaphylaxie ist eine ernste, potenziell tödliche allergische Reaktion. Während einer anaphylaktischen Episode werden die Atemwege blockiert und der Blutdruck sinkt, was zu Atemproblemen oder sogar zu Ohnmacht führt.

Während die meisten Fälle von Anaphylaxie durch bekannte Allergene in Lebensmitteln, bestimmten Medikamenten oder Insektenstichen verursacht werden, gibt es anaphylaktische Episoden, deren Ursachen ein Rätsel bleiben.

Diese werden von Medizinern als "idiopathische Anaphylaxie" (IA) bezeichnet, was eine Episode mit unbekannten Auslösern bedeutet. Es wird derzeit geschätzt, dass 30.000 Menschen in den Vereinigten Staaten IA haben.

In der neuen Studie wurden 70 Studienteilnehmer mit IA untersucht, und sechs von ihnen waren allergisch gegen ein Zuckermolekül, das häufig in rotem Fleisch vorkommt, wie etwa Rind, Schwein und Lamm.

Dr. Melody C. Carter - Mitarbeiter Kliniker im Labor für allergische Erkrankungen in der Abteilung für Intramural Research National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) - ist der erste Autor von, was als eine "einzigartige, prospektive Studie" von der Forscher.

Ihre Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Allergy veröffentlicht .

Rote Fleisch-freie Diät stoppt IA bei sechs Patienten

Das Zuckermolekül wird "Galactose-Alpha-1, 3-Galactose" oder "Alpha-Gal" genannt. Alpha-gal wird im Fleisch der meisten Säugetiere gefunden, und es wird angenommen, dass es durch die Lone-Star-Zecke verbreitet wird.

In dieser Studie fanden Dr. Carter und Kollegen IgE-Antikörper - ein Marker für eine Allergie gegen das Alpha-Gal-Molekül - im Blut von sechs Teilnehmern.

"Nach der Einführung einer Diät ohne rotes Fleisch hatten alle Patienten keine weiteren Anaphylaxie-Episoden", schreiben die Autoren.

Was Sie über Alpha-Allergie wissen müssen

Wir werfen einen Blick auf die Ursachen, Symptome, Behandlung und Vorbeugung der sogenannten roten Fleischallergie.

Lies jetzt

Der Grund, warum Ärzte die Ursache der Anaphylaxie, die sie als idiopathisch eingestuft hatten, nicht gefunden hatten, ist, dass die Alpha-Gal-Allergie andere Anzeichen von anderen, häufigeren Nahrungsmittelallergien hat.

Routine-Allergietests werden nicht auf IgE-Antikörper untersucht, erklären die Forscher. Darüber hinaus beginnt die allergische Reaktion von Alpha-Gal innerhalb von 3 bis 6 Stunden nach dem Verzehr von rotem Fleisch, was es umso schwieriger macht, sie zu erkennen.

"Dieser ungewöhnlich lange Zeitabstand zwischen einer Mahlzeit und einer allergischen Reaktion ist wahrscheinlich ein großer Grund dafür, dass Alpha-Gal-Allergien häufig anfänglich fehldiagnostiziert werden", sagt Studienkoautor Dr. Dean Metcalfe, Leiter der Abteilung für Mastzellbiologie im NIAID-Laboratorium Allergische Erkrankungen.

"Wenn Sie mitten in der Nacht Probleme beim Atmen haben, werden Sie wahrscheinlich nicht den Hamburger für das Abendessen verantwortlich machen", fügt Dr. Metcalfe hinzu.

NIAID-Direktor Dr. Anthony S. Fauci trägt ebenfalls zu den Ergebnissen bei und sagt: "Die Alpha-Gal-Allergie scheint ein weiterer Grund zu sein, sich vor Zeckenstichen zu schützen."

Der Hauptautor der Studie gibt die gleiche Botschaft wieder und sagt:

"Wir denken oft an Zecken als Träger von Infektionskrankheiten wie der Lyme-Borreliose, aber die Forschung legt nahe, dass Bisse von dieser bestimmten Zeckenart zu dieser ungewöhnlichen Allergie führen können."

Dr. Melody C. Carter, Hauptautor

"Der Verband wird immer klarer", fährt Dr. Carter fort, "aber wir müssen immer noch genau herausfinden, wie diese beiden Ereignisse zusammenhängen und warum manche Menschen, die Zeckenbissen ähnlich ausgesetzt sind, anfälliger für die Entwicklung einer Alpha-Gal-Allergie sind als andere."

"Nahrungsmittelallergien können von Unannehmlichkeiten bis hin zu lebensbedrohlichen Zuständen reichen und ein ernsthaftes und wachsendes Gesundheitsproblem darstellen, das dringend mehr Forschung erfordert", fügt Dr. Fauci hinzu.