US Marshals beschlagnahmen mehr als $ 2 Millionen in verfälschten Nahrungsergänzungsmitteln von Georgia Company

Neue Verunsicherung aus Südkorea? | Putin über Krypto-Regulierung | Mt. Gox: Neue Spur (Dezember 2018).

Anonim

Auf Antrag der US-amerikanischen Food and Drug Administration beschlagnahmte US Marshals Nahrungsergänzungsmittel, die von Hi-Tech Pharmaceuticals, Inc. in Norcross, Georgia, hergestellt und gehalten wurden, nachdem FDA-Prüfer festgestellt hatten, dass die Produkte 1, 3-Dimethylamylamin HCl (DMAA)oder sein chemisches Äquivalent. Der Verkaufswert der beschlagnahmten Produkte beträgt mehr als 2 Millionen US-Dollar.

Eine beim US-Bezirksgericht für den Northern District of Georgia eingereichte Beschwerde erhob den Vorwurf, dass die Produkte nach dem Federal Food, Drug and Cosmetic Act verfälscht wurden, da sie DMAA enthalten, einen nicht zugelassenen Lebensmittelzusatzstoff, der nach dem Gesetz als unsicher gilt.

Die FDA drängt die Verbraucher, keine Nahrungsergänzungsmittel mit DMAA zu kaufen oder zu verwenden, die den Blutdruck erhöhen und zu Herz-Kreislauf-Problemen wie Herzinfarkt, Kurzatmigkeit und Brustverengung führen können. Angesichts der bekannten biologischen Aktivität von DMAA kann der Inhaltsstoff besonders gefährlich sein, wenn er mit Koffein verwendet wird. Verbraucher sollten Etiketten überprüfen und Nahrungsergänzungsmittel mit DMAA vermeiden, die auf verschiedenen Produkt-Etiketten mit 10 möglichen Namen bezeichnet werden. Die FDA hat die Verbraucher über die Gesundheitsrisiken von DMAA auf ihrer Website gewarnt.

Am 12. November 2013 beschlagnahmten US Marshals mehr als 1.500 Fälle von Fertigwaren und mehr als 1.200 Pfund von In-Prozess / Rohmaterial-Waren von der Einrichtung von Hi-Tech Pharmaceuticals, Inc..

"Dieses Unternehmen hat die Verantwortung, sicherzustellen, dass seine Produkte für den Vertrieb und den menschlichen Konsum sicher sind", sagte Melinda K. Plaisier, die für die Zulassung zuständige FDA-Kommissarin. "Wir haben Maßnahmen ergriffen, um die Verbraucher zu schützen und unser Engagement für ihre Sicherheit zu demonstrieren, indem wir verhindern, dass diese Produkte in das Vertriebssystem gelangen."

Während der FDA-Inspektion von Hi-Tech Pharmaceuticals, Inc., die im Oktober begann, identifizierten die Ermittler elf Produkte, die mit DMAA oder dessen chemischem Äquivalent gekennzeichnet waren. Zu diesen Produkten gehörten Black Widow, ECA XTREME, FASTIN, FASTIN-XR, Lipodren, Lipodrene HARDCORE, Lipodrene XR, Lipodrene XTREME, LIPOTHERM, Stimerex-ES und YELLOW SCORPION. Die Forscher beobachteten auch DMAA-Rohstoffe in der Anlage. Vor der Beschlagnahmung erließ die FDA am 1. November 2013 eine Verwaltungshaft, in der sie die Produkte bis zur Beschlagnahme vorübergehend verwahrte.

Bis heute hat die FDA zahlreiche Berichte über Krankheiten und Todesfälle in Verbindung mit DMAA-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln erhalten, darunter Herzprobleme und Nervensystem oder psychiatrische Störungen. Verbraucher können ein unerwünschtes Ereignis oder eine Krankheit, von der sie glauben, dass sie mit der Verwendung eines Nahrungsergänzungsmittels in Verbindung stehen, unter der Telefonnummer 1-800-FDA-1088 oder online melden. Ihr Arzt kann dies auch melden, indem er die MedWatch-Hotline der FDA unter 1-800-FDA-1088 anruft.

Nahrungsergänzungsmittel, die DMAA enthalten, sind illegal und die FDA verwendet alle ihr zur Verfügung stehenden Werkzeuge, um diese Produkte vom Markt zu nehmen. Im Jahr 2012 veröffentlichte die FDA Warning Letters an Unternehmen, die ihnen mitteilten, dass Produkte, die DMAA enthalten, vom Markt genommen oder neu formuliert werden müssen, um diesen Stoff zu entfernen.

Für mehr Informationen:

  • FDA: DMMA in Nahrungsergänzungsmitteln